Am 34. Spieltag der diesjährigen Regionalliga Bayern Saison müssen die Schnüdel in das Rosenaustadion nach Augsburg. Die von Christian Wörns trainierte Bundesliga-Reserve ist aktuell Tabellenvierter der Regionalliga, die Schnüdel belegen den siebten Platz der Tabelle.

Seit nunmehr acht Spielen ist Augsburg ungeschlagen und konnte in diesem Zeitraum 16 Punkte einfahren. Mit einem Sieg könnte der kommende Gegner noch auf den dritten Tabellenplatz klettern, diesen hat aktuell die Bayern-München-Reserve inne. Die Fuggerstädter bestechen vor allem in der Offensive. Mit Marco Richter (22 Tore), Efkan Bekiroglu (10 Tore) und Julian Günther-Schmidt (11 Tore) konnten bereits drei Spieler mehr als zehn Tore in der laufenden Saison erzielen.

Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 Unentschieden, den Kracun-Führungstreffer konnte Marco Greisel egalisieren. Verzichten muss Augsburg am Donnerstag auf die verletzten Emre Kurt, Andreas Volk, Marco und Albion Vrenezi.

Schnüdel-Coach Gerd Klaus will am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison 2016/17 punkten, auch wenn ihm bewusst ist, wie schwer die Aufgabe in Augsburg wird: „Wir wollen die Saison gut abschließen, auch wenn wir natürlich schon auf das Pokalfinale in Burghausen schauen. Augsburg ist zurecht Tabellenvierter, die haben eine sehr gute Runde gespielt. Ich denke, dass wir in Augsburg gut mithalten können, defensiv müssen wir aber aufpassen.

34. Spieltag der Regionalliga Bayern am Donnerstag, 18.05.2017 um 18:30 Uhr

FC Augsburg II – 1. FC Schweinfurt 05