1:3 im Spitzenspiel bei 1860 München / Am Dienstag kommt schon Drittligist Unterhaching

||1:3 im Spitzenspiel bei 1860 München / Am Dienstag kommt schon Drittligist Unterhaching

1:3 im Spitzenspiel bei 1860 München / Am Dienstag kommt schon Drittligist Unterhaching

Eine am Ende unglückliche Niederlage hat der FC 05 im Spitzenspiel bei 1860 München kassiert. Die Münchner erwischten einen Start nach Maß und lagen bereits nach einer knappen Viertelstunde mit zwei Treffern in Front. Zunächst war Markus Ziereis nach einem maßgerechten Zuspiel von Sascha Mölders erfolgreich (6.). Das 2:0 besorgte Mölders auf Vorlage von Aaron Berzel aus 18 Metern selbst (13.). Die in der Anfangsphase überaus druckvollen Löwen hätten sogar noch höher in Führung gehen können, doch zwei Mal zeichnete sich FC-Torhüter Alexander Eiban aus. Kevin Fery brachte wieder Spannung in die Partie und war nach einer Vorlage von Steffen Krautschneider mit einem sehenswerten Schlenzer erfolgreich (32.).

Danach steigerten sich die Schnüdel deutlich übernahmen die Inititative. Kurz vor der Pause verpasste Adam Jabiri knapp den Ausgleich, sein Kopfball strich über die Querlatte. In der 54. Minute verfehlte Steffen Krautschneider das 2:2 aus spitzem Winkel knapp. Nach einer Gelb-Roten Karte für Nicholas Helmbrecht (55.) mussten die Löwen in Unterzahl agieren. Schweinfurt machte mächtig Druck und schrammt einige Male knapp am Ausgleich vorbei. Bei einem Schuss von Marius Willsch rettete 1860-Innenverteidiger Jan Mauersberger artistisch auf der Torlinie (73.), Ferys Fernschuss strich knapp vorbei (74.), Christopher Kracun scheiterte mit einem Freistoß an Löwen-Keeper Marco Hiller. Stattdessen war in der 85. Minute erneut der frühere Bundesligastürmer Mölders zur Stelle, der nach einem langen Pass von Phillipp Steinhart den Endstand erzielte.

Nun gilt es für die Schnüdel, schnell zu regenerieren. Am Feiertags-Dienstag, 3. Oktober (18.30 Uhr), steht bereits das Toto-Pokal-Viertelfinale gegen den Drittligisten SpVgg Unterhaching im Willy-Sachs-Stadion auf dem Programm.

1860: Hiller – Weeger, Berzel, Mauersberger, Steinhart –Wein, Hursan – Helmbrecht, Ziereis, Karger – Mölders.

FCS: Eiban – Messingschlager, Strohmaier, Wolf, Paul – Willsch, Fery, Kracun,  Jelisic, Krautschneider – Jabiri .

Wechsel: Koussou für Ziereis (57.), Köppel für Hursan (70.), Andermatt für Karger (82.) – Bilick für Wolf (34.), Pieper für Jelisic (73.), Fritscher für Krautschneider (83.).

Tore: 1:0 Ziereis (6.), 2:0 Mölders (13.), 2:1 Fery (32.), 3:1 Mölders (85.).
Gelbe Karten: Köppel, Berzel – Paul, Billick, Krautschneider.

Gelb-Rote Karte: Helmbrecht (55., wiederholtes Foulspiel).
Zuschauer: 12.200 im Grünwalder Stadion.

2017-09-30T17:41:38+00:00
X