3:2 in Illertissen / Am Dienstag Heimspiel gegen Seligenporten

||3:2 in Illertissen / Am Dienstag Heimspiel gegen Seligenporten

3:2 in Illertissen / Am Dienstag Heimspiel gegen Seligenporten

Der FC 05 hat sich am Freitagabend beim FV Illertissen 3:2 (1:1) durchgesetzt. Florian Pieper (31.), der eingewechselte Adam Jabiri (65.) und Nikola Jelisic (67.) ließen die Schnüdel jubeln. Für Jabiri war es bereits der 17. Saisontreffer. FCS-Mittelfeldspieler Lukas Kling, der viele Jahre Kapitän in Illertissen war, kehrte erstmals an seine frühere Wirkungsstätte zurück.

Die Illertisser müssen den Blick in der Tabelle weiter nach unten richten. Maurice Strobel (41.) und der ebenfalls eingewechselte Sebastian Schaller per Freistoß (83.) konnten die zehnte Saisonniederlage nicht verhindern.  „Insgesamt geht der Sieg aus meiner Sicht in Ordnung“, meinte FC-05-Trainer Gerd Klaus. „Wir konnten gegenüber dem Pokalspiel gegen Memmingen auf sieben, acht Positionen durchwechseln. Mit unserem Spiel bin ich zufrieden. Ich habe meiner Mannschaft gesagt, dass ich zum Abschied zumindest einmal in sechs Jahren in Illertissen gewinnen will. Das haben wir endlich mal geschafft. Es war insgesamt ein ordentliches Spiel, und unter dem Strich ist der Sieg auch nicht ganz unverdient.“

Am Dienstagabend geht es für Schweinfurter, die sich  in der Regionalliga-Tabelle noch auf Rang drei verbessern können, mit dem Heimspiel gegen den SV Seligenporten weiter. Anstoß im Willy-Sachs-Stadion ist um 19 Uhr.

Illertissen: Schilder – Walter, Strahler, Krug, Allgaier – Nebel – Leyla, Jann, M. Strobel – Beneke (74. Schaller), P. Strobel.
Schweinfurt: Paulus – Janz (46. Willsch), Billick, Kracun, Paul – Kling – Weiß, Jelisic, Waigand (58. Fery) – Pieper, Görtler (58. Jabiri).
Schiedsrichterin: Söder (Ochenbruch). Zuschauer: 440. Tore: 0:1 Pieper (32.), 1:1 M. Strobel (42.), 1:2 Jabiri (65.), 1:3 Jelisic (67.), 2:3 Schaller (85.). Gelb: Jann – Kling, Kracun.
2018-04-14T17:09:38+00:00
X