Achterbahnfahrt mit gutem Ende: Der FC 05 gewinnt 4:3 in Memmingen

||Achterbahnfahrt mit gutem Ende: Der FC 05 gewinnt 4:3 in Memmingen

Achterbahnfahrt mit gutem Ende: Der FC 05 gewinnt 4:3 in Memmingen

„Es hätte auch 4:4 oder 5:5 ausgehen können“, sagte FC-05-Trainer Gerd Klaus nach dem 4:3-Auswärtssieg beim FC Memmingen – das stimmte angesichts der zahlreichen Torchancen in einem offenen Schlagabtausch. Dem FCM reichten beim ersten Auftritt 2018 die drei Tore von Furkan Kircicek (5., 58.) und Jannik Rochel (46.) nicht zu einem Punktgewinn, weil Steffen Krautschneider (32., Foulelfmeter), Adam Jabiri (51.), Nicolas Görtler (54., Foulelfmeter) und Lukas Kling (64.) für Schweinfurt zur Stelle waren. Kling traf nach langer Verletzungspause mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung. Nach dem vierten Treffer verpasste der FC 05 bei einigen Kontern die Entscheidung und war im eigenen Strafraum bei einem Gestochere kurz vor Schluss noch auf Glück angewiesen.
„Mir waren es hinten bei uns zu viele Fehler, und wir müssen froh sein, gewonnen zu haben“, sagte Klaus, der aber zumindest lobte, dass seine Mannschaft den enormen Kampf der abstiegsbedrohten Memminger angenommen hatte: „Wichtig war die Art und Weise heute. Es haben alle gefightet. Das war sehr, sehr positiv und wir sind auf einem guten Weg.“ Dieser Weg geht nach der Achterbahnfahrt im Allgäu nun mit zwei Heimspielen weiter: Am Samstag, 17. März (14 Uhr), kommt Wacker Burghausen ins Willy-Sachs-Stadion, am Dienstag (20. März, 19 Uhr) danach die SpVgg Bayreuth zur Nachholpartie.
Memmingen: Gruber – Heilig, Anzenhofer, Schmeiser, Buchmann – Kircicek (76. Lutz), Heger, Rietzler (82. Krogler), Coban (87. Cekic) – Salemovic, Rochelt. Schweinfurt: Eiban – Fritscher, Strohmaier, Wolf, Paul (56. Janz) – Kracun – Willsch, Jelisic, Krautschneider – Pieper (46. Jabiri), Görtler (63. Kling). Schiedsrichter: Patrick Hanslbauer (Altenberg) Zuschauer: 573. Tore: 1:0 Furkan Kircicek (5.), 1:1 Steffen Krautschneider (32./Foulelfmeter), 2:1 Jannik Rochelt (46.), 2:2 Adam Jabiri (51.), 2:3 Nicolas Görtler (54./Foulelfmeter), 3:3 Furkan Kircicek (58.), 3:4 Lukas Kling (64.). Gelb: –/Pieper, Strohmaier, Kracun.
2018-03-10T19:58:10+00:00
X