BAYERNLIGA: U17 – 1. FC Schweinfurt 05 – FC Ingolstadt 04 0:4 (0:0). U15 – Würzburger FV – 1. FC Schweinfurt 05  0:2 (0:1)

||BAYERNLIGA: U17 – 1. FC Schweinfurt 05 – FC Ingolstadt 04 0:4 (0:0). U15 – Würzburger FV – 1. FC Schweinfurt 05  0:2 (0:1)

BAYERNLIGA: U17 – 1. FC Schweinfurt 05 – FC Ingolstadt 04 0:4 (0:0). U15 – Würzburger FV – 1. FC Schweinfurt 05  0:2 (0:1)

U17 Bayernliga
Sonntag, 08.10.2017, 15:00 Uhr
Willy-Sachs Stadion Schweinfurt, Nebenplatz 9
Rasenplatz, 110 Zuschauer
Spielnummer 25

1. FC Schweinfurt 05 – FC Ingolstadt 04 0:4 (0:0)

Die U17 unterliegt gegen FC Ingolstadt 04 am Ende 0:4

Nach einer Woche Pause und einem geleisteten Testspiel gegen den Würzburger FV, ging es am Sonntagnachmittag wieder in den Alltag über. Die Schweinfurter U17 empfing im dritten Heimspiel der Saison den FC Ingolstadt.

In den ersten Minuten merkte man beiden Mannschaft den fehlenden Rhythmus an. Nervosität und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten häuften sich noch zu Beginn des Spiels. Mitte der ersten Halbzeit kam der Favorit aus Ingolstadt in seinen Kombinationsfluss, jedoch bissen sie Sich die ganze erste Halbzeit an der aufopferungsvoll kämpfenden Hintermannschaft der Schnüdel die Zähne aus.

So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit veränderte sich das Spiel kaum. Die Schanzer, die auf allen Positionen durch überlegene Physis auffielen, kombinierten munter weiter nur sollte der letzte Pass in den Strafraum fehlen. Offensiv war von den Hausherren an diesem Tag recht wenig zu sehen. Man hoffte auf einen blitzsauber durchgespielten Konter der sie in Führung bringen sollte, doch es geschah anders.

Nach einem Gedränge im 16er des FC 05 wurde der Ball zu kurz abgewehrt und der präzise Flugball hinter die Abwehr konnte nicht mehr verteidigt werden. Folglich hieß es 0:1. Nach 10 Minuten in Rückstand versuchte der Trainer Jannik Feidel seine Mannschaft zu etwas mehr Offensivkraft zu verhelfen. Die Defensive-Grundordnung wurde aufgelöst um mehr Druck nach vorne zu bekommen. Doch diese Umstellung ging nicht auf, stattdessen kassierte man in den Schlussminuten noch 3 weitere Treffer, deren zu meist Abspielfehler der Hausherren vorrangegangen sind.

Schlussendlich verteidigte man über weite Strecken des Spiels sehr ordentlich, nur sollte an diesem Tag der Lucky-Punsch nicht gelingen.

Aufstellung:
Justin Reichert, Wehner (41. min. – Knöll), Schwab, Wirth (75. min. Luca Dimter), Reinhart, Pinick (65. min. Binder), Beck, Gnerlich, Landeck, Kluck (75. Noah Dimter), Stühler

Tore:
0:1 Tom Woiwod (55. min), 0:2 Eigentor (70. min), 0:3 Johannes Kleidorfer (74. min), 0:4 Johannes Kleidorfer (76. min)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 110

————————————————————–
Trainer: Jannik Feidel, Jürgen Götz (Co-Trainer)
Bericht: Jannik Feidel
Fotos: K. Beck

 

 

U15 Bayernliga
Sonntag, 08.10.2017, 10:30 Uhr
SR: Manuel Smetak
Sepp-Enders-Sportanlage Würzburg, Platz 2
Rasenplatz
Spielnummer: 6

 

Würzburger FV – 1. FC Schweinfurt 05  0:2 (0:1)

Harter Kampf gegen die Würzburger U15

Zu Beginn der Partie haben die Würzburger einen etwas aggressiveren Spielstil hingelegt, auf welchen die Schweinfurtet mit der ersten großen Torchance antworteten. Ein Schuss aus ca. 25 Metern ging an die Latte und auf den Rücken des Torwarts, welcher den Ball knapp verfehlte.
Leider ist der Ball knapp am Pfosten vorbeigerollt. Daraufhin zeigte Schweinfurt seine spielerische Stärke und hatte weiterhin gute Torchancen. Die Würzburger kamen mit ihrem aggressiveren Stil nicht weit, denn die Verteidiger auf Seiten Schweinfurts haben nicht geschlafen. Dann in der 34. Minute das lang ersehnte Tor für die Schweinfurter. Lino Schramm konnte den Ball verwandeln. Es folgte der Pfiff zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich mit raffinierten Spielzügen von Schweinfurt und weiteren Chancen die Führung weiter auszubauen. In der 47. Minute ein langer Sprint mit dem Ball von Alexander Löwen, mit dem anschließenden Tor. Das 0:2 für Schweinfurt was hartverdient und gut umkämpft.
Das nächste Spiel ist gegen Bosco Bamberg im Schweinfurtet Stadion am 15.10 um 10:30 Uhr.
Der FC Schweinfurt befindet sich derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Aufstellung:
Leon Miller, Jule Dickmeis (63‘ Fabio Stütz), Lucas Schneider (53‘ Daniel Brozmann), Elias Reiher (58‘ Luca Friedrich), Robin Zeitler, Felix Back, Kai Halbig (48‘ Damion Downs), Maximilian Stahl, Lino Schramm, Alexander Löwen, Noah Döll

Tore: Lino Schramm 0:1 (34‘), Alexander Löwen 0:2 (47‘)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 80

————————————————————————-
Trainer: Chris Brauner, Marco Firsching (Co-Trainer)
Bericht: Maximilian Löwen
Fotos: Maximilian Löwen

2017-10-09T20:13:40+00:00
X