BAYERNLIGA: U19: 1. FC Schweinfurt 05 – FC Würzburger Kickers 0:2 (o:1). U17: 1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen-Bruck 4:0 (2:0). U15: SpVgg Bayreuth – 1.FC Schweinfurt 05 3:2 (1:0)

||BAYERNLIGA: U19: 1. FC Schweinfurt 05 – FC Würzburger Kickers 0:2 (o:1). U17: 1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen-Bruck 4:0 (2:0). U15: SpVgg Bayreuth – 1.FC Schweinfurt 05 3:2 (1:0)

BAYERNLIGA: U19: 1. FC Schweinfurt 05 – FC Würzburger Kickers 0:2 (o:1). U17: 1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen-Bruck 4:0 (2:0). U15: SpVgg Bayreuth – 1.FC Schweinfurt 05 3:2 (1:0)

U19 Bayernliga
Samstag, 10.03.2018, 13:00 Uhr
Willy-Sachs Stadion Schweinfurt
Rasenplatz, 70 Zuschauer
Spielnummer 96

1. FC Schweinfurt 05 – FC Würzburger Kickers 0:2 (o:1)

Schweinfurts U19 verliert das Unterfrankenderby 0:2 gegen die Würzburger Kickers

Diese Niederlage hätte nicht sein müssen. In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Chancen auf beiden Seiten waren Mangelware. Die Kickers hatten nach einem Freistoß ihre beste Möglichkeit, als der als Flankenball gedachte Freistoß an den Pfosten ging. Und dann fiel 30 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 0:1. Nach einem Konter der Würzburger hätte der Schweinfurter Abwehrspieler den Ball nur zur Seite klären müssen, spielte aber leider den Ball in die Mitte und der gegnerische Spieler nutzte dies zur 1:0 (44.) Führung.

In der zweiten Hälfte spielten die Jungschnüdel von Beginn an auf das Würzburger Tor, schafften es aber nicht, selbst 100-prozentige Chancen in Tore zu verwandeln. Sie hätten hier verdient gehabt den Ausgleich zu erzielen, wenn nicht sogar das Spiel zu drehen. Und dann kam noch das Pech dazu.

Nach einem Freistoß erzielte der FC 05 den 1:1 Ausgleich durch ein Eigentor. Der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen der Spieler aber auf Abseits, auch, wenn kein Schweinfurter Spieler nur annähernd in der Nähe stand.
Diese Meinung hatte der Schiedsrichter exclusiv für sich, letztendlich entschied das wohl das Spiel zugunsten des Gastes. Und wie es dann immer so kommt, wenn du vorne keine Tore schießt, dann wirst du halt bestraft. So geschah es nach einer Ecke, als der Schweinfurter Spieler den Ball wieder nicht zur Seite, sondern dem Würzburger Stürmer zum 0:2 (76.) auflegte. In der Schlußphase verschossen die Kickers noch einen Foulelfmeter (90.).

Insgesamt war es auf einem völlig ungewohnten, die Heimmannschaft spielt seit 8 Wochen ausschließlich auf Kunstrasenplätzen, und sehr schwer zu bespielendem Platz, eine gute kämpferische Leistung. Dass hier der Tabellen-Vierte gegen den Tabellen-Vorletzten spielte war nicht zuerkennen.

Fazit: Dem jungen Schweinfurter Nachwuchs (9 Spieler vom jüngeren Jahrgang 2000) in der Startelf, fehlt trotz allem Kampfgeist und spielerischen Vermögen vor dem gegnerischen Tor die nötige Portion Cleverness und Abgeklärtheit, um sich für den großen Aufwand selbst zu belohnen.

Am nächsten Samstag hat sie beim Jahn in Regensburg die nächste Chance dazu.

Das nächste Spiel in der U 19 Bayernliga gegen den SSV Jahn Regensburg findet am Samstag, 17.03.2018 um 15 Uhr im Sportpark am Kaulbachweg in Regensburg statt.

Aufstellung:
Borzel, Baum, Schmitt, Alawami, Kommer, Pfarr, Aldijawi (75. Reck), Brachat, Binder, Hiltl (70. Almagrahi), Göller (55. Fischer),

Tore: 0:1 Mäx Breunig (44. Min.), 0:2 Tim Fierus (76. Min.)

besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 80
——————————————————————
Trainer: Martin Müller, Andreas Weilhöfer (Co-Trainer)
Berichtverfasser: Gunder Pfarr

U17 Bayernliga
Sonntag, 11.03.2018, 15:00 Uhr
Willy-Sachs Stadion Schweinfurt
65 Zuschauer
Spielnummer 88

 

1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen-Bruck  4:0 (2:0)

Schweinfurts U17 mit überzeugendem Heimsieg

Am Sonntagnachmittag empfing die U17 der Schnüdel die Gäste aus Erlangen. Bei frühlingshaften Temperaturen übernahm die Heimelf von Beginn an das Spielgeschehen. Pünktlich zu einem der wichtigsten Saisonspiele zeigten die jungen Schnüdel eine ihrer besten Saisonleistungen.

Nach einem Ballgewinn im Zentrum schaltete die Heimelf blitzschnell um und brachten ihren Angriff über die linke Seite mit den Stationen Wehner, Wirth und Stühler, der in der 14. Spielminute nur noch wenig Mühe hatte das Leder über die Linie zu spielen, erfolgreich zu Ende. Nach dem Führungstreffer wurde die U17 noch spielsicherer. Nach einigen Chancen das zweite Tor nachzulegen, gelang es letztlich Felix Wehner mit einem strammen links Schuss den guten Gästekeeper zu schlagen.

Mit einer 2:0 Führung ging es dann in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit versuchte Erlangen den Druck nach vorne nochmals zu erhöhen, doch 4 Minuten nach der Halbzeit, konnte Jonas Pinick nur noch per Foul im Strafraum aufgehalten werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Anton Gnerlich sicher zum 3:0. Mit dem schnellen 3:0 nach der Halbzeit nahmen die Schnüdel schnell den Wind aus den Segeln der Erlangener Offensive. In den folgenden Minuten versäumte die Heimelf frühzeitig den Deckel drauf zu machen. Doch 10 Minuten vor Schluss traf Jonas Pinick nach einem Eckball per Kopf und stellte das Endergebnis fest. Die Gäste aus Erlangen kamen im gesamten Spiel nur durch Standards gefährlich vor unser Tor.

„Letztlich war es ein völlig verdienter Sieg der Heimelf, vor allem, dass ich zu diesem wichtigen Zeitpunkt aus dem Vollen schöpfen konnte, hat uns an diesem Wochenende noch ein Stück stärker gemacht.“ sagte Trainer Jannik Feidel.

Aktuell befindet sich die Mannschaft auf dem 7. Platz in der Tabellenmitte der Bayernliga.

Am kommenden Samstag, den 17.03.18 um 17.00 Uhr trifft die U17 auswärts im AUDI Sportpark auf den Spitzenreiter, die Schanzer bzw. den FC Ingolstadt 04.

Aufstellung:
Jan Reichert, Wehner (67. Dietz), Schwab, Knöll, Wirth, Reinhart (67. Valdez), Pinick (76. Schwarz), Beck (55. Kluck), Gnerlich, Landeck, Stühler

Tore:
1:0 Tim Stühler (14. Min), 2:0 Felix Wehner (33. Min), 3:0 Anton Gnerlich (44. Min), 4:0 Jonas Pinick (71. Min)

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 65

———————————————————
Trainer: Jannik Feidel, Jürgen Götz (Co-Trainer)
Bericht: Jannik Feidel
Fotos: Klaus Beck

 

U15 Bayernliga
Sonntag, 11.03.2018, 11:00 Uhr
SR: Johannes Fröba
Sportanlage Neudrossenfeld, Platz 1
Kunstrasenplatz
Spielnummer: 16

SpVgg Bayreuth – 1.FC Schweinfurt 05   3:2 (1:0)

Knappe Niederlage gegen die SpVgg Bayreuth

Am Wochenende des 11.03. fand der 16. Spieltag der Bayernliga statt. Der FC Schweinfurt 05 war zu Gast bei der SpVgg Bayreuth. Am Anfang der Partie startete der FC direkt mit einigen torgefährlichen Chancen, die aber nicht verwertet werden konnten. In der 25. Minute bekam Schweinfurt die Quittung für ihre anfangs schlechte Chancenverwertung und die SpVgg Bayreuth gingen mit 1:0 in Führung.

Nach der Halbzeitpause konnte der Torschütze Elias Reiher gleich zwei Mal (46‘, 50‘) den Ball ins Netz befördern. Somit gingen die Schnüdel mit 1:2 in Führung. 15 Minuten vor dem Schlusspfiff aber kam der Ausgleich und nur sieben Minuten später (62. Minute) konnte die Heimmannschaft noch ein Tor erzielen und sich somit drei Punkte an diesem Tage sichern.

Derzeitig befindet sich der FC Schweinfurt 05 auf dem 5. Platz.
Das nächste Spiel bestreitet die U15 am 18.03. gegen die Würzburger FV in Schweinfurt.

 

Aufstellung:
Leon Miller, Lucas Schneider, Daniel Brozmann (61‘ Jule Dickmeis), Elias Reiher, Felix Back, Lino Schramm, Noah Döll (42‘ Enrico Lingor), Luis Firsching (36‘ Alexander Löwen), Kai Halbig (57‘ Damion Downs), Robin Zeitler, Maximilian Stahl

Tore: Felix Landgraf (25‘ 1:0), Elias Reiher (46‘ 1:1), Elias Reiher (50‘ 1:2), Marvin Herath (55‘ 2:2), Felix Landgraf (62‘ 3:2)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 50

——————————————————————
Trainer: Chris Brauner, Marco Firsching (Co-Trainer)
Bericht: Maximilian Löwen

2018-03-12T18:23:55+00:00
X