Bezirksoberliga: U16 – FC Würzburger Kickers II- 1. FC Schweinfurt 05 II 1:0 (0:0). In einem kampfbetonten Spiel dominierten die Kickers von Beginn an durch geschicktes Zweikampfverhalten.

||Bezirksoberliga: U16 – FC Würzburger Kickers II- 1. FC Schweinfurt 05 II 1:0 (0:0). In einem kampfbetonten Spiel dominierten die Kickers von Beginn an durch geschicktes Zweikampfverhalten.

Bezirksoberliga: U16 – FC Würzburger Kickers II- 1. FC Schweinfurt 05 II 1:0 (0:0). In einem kampfbetonten Spiel dominierten die Kickers von Beginn an durch geschicktes Zweikampfverhalten.

U16 Bezirksoberliga Unterfranken
Sonntag, 25.03.2018, 10:30 Uhr
Flyeralarm-Arena, Würzburg
75 Zuschauer
Spielnummer 81

 

FC Würzburger Kickers II – 1. FC Schweinfurt 05 II   1:0 (0:0)

In einem kampfbetonten Spiel dominierten die Kickers von Beginn an durch geschicktes Zweikampfverhalten.

Die Schweinfurter Abwehrspieler mussten in der Anfangsphase des Spiels ein ums andere Mal in höchster Not klären. Mitte der 1. Halbzeit konnten sich die Gäste vom Druck befreien und kamen vereinzelt zu Tormöglichkeiten. So in der 25. Spielminute, als sich Alpay Sari durch die gegnerische Abwehr spielte, seinen Abschluss aus kurzer Entfernung jedoch knapp über das gegnerische Tor schoss. Weitere Angriffe der jetzt überlegenen Schweinfurter konnten die Rothosen geschickt abwehren, so dass beide Mannschaften torlos die Seiten wechselten.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel wurden die jungen „Schnüdel“ kalt erwischt. Einen schön getretenen Eckball verwandelte Dogukan Akdas für die „Rothosen“ mit einem platzierten Kopfball zum 1:0 Führungstreffer. Jetzt staffelten sich die Würzburger tief in ihrer eigenen Hälfte und überließen den Gästen das Spiel. In der 50. Minute hatte der eingewechselte Tim Stecklein dann auch den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, als er nach schönem Zuspiel von Laurin Schmid den Ball aus kurzer Entfernung nicht am Torhüter der Würzburger vorbeibrachte.

Die Schweinfurter waren in der Schlussphase des Spiels zwar feldüberlegen, weitere Tormöglichkeiten blieben aber Mangelware, weil sie immer wieder in der gegnerischen Abwehrreihe hängenblieben. So blieb es beim nicht unverdienten Sieg der Kickers.

Tore: 1:0 Dogukan Akdas (42. min)

SR: Adriano Ravalli
Würzburger Kickers:
Mies, Gökduman, Hausmann, Engler, Gobba, Tesk, Henning, Norroozi, Flores Vega, Akdas, (41. Heuchert), (41. Kuss)
1. FC Schweinfurt 05:
Kritzner, Hartmann, Cailji, Dockweiler, Konrad, Binder, Hack, Schmid, Schölzke, Bergander, Sari, (36. Götz), (41. Stecklein), (71. Odlukaya), (53. Hochrein)

Zuschauer: 75

—————————————————

Trainer: Thorsten Reck, Jochen Then (Co-Trainer)
Bericht: Roland Hack

2018-04-02T12:08:15+00:00
X