Kurz vor dem anstehenden Toto-Pokal-Finale in Burghausen hat nun auch der Mittelfeldspieler Christopher Kracun seinen Vertrag beim Fußball-Regionalligisten FC Schweinfurt 05 verlängert. Der 24-Jährige wechselte zur Saison 2015/16 nach Schweinfurt und kam in der Regionalliga Bayern bisher auf 49 Einsätze. In dieser Zeit konnte Kracun acht Tore erzielen und fünf weitere Treffer vorbereiten. Ausgebildet wurde der Freistoß-Spezialist in Nürnberg, er lief auch dreimal für die deutsche U-16-Nationalmannschaft und einmal für die U-19-Nationalmannschaft auf. Insgesamt hat Kracun 116 Spiele in verschiedenen Regionalligen absolviert.

Christopher Kracun freut sich auf die kommenden Jahre in Schweinfurt: „Mein Ziel ist es, soweit wie möglich oben mitzuspielen. Die Liga wird zwar von Jahr zu Jahr stärker, aber mit dieser Truppe und diesen Fans im Rücken ist alles möglich. Für mich stand ein Wechsel nie zur Diskussion, ich bin sehr glücklich in Schweinfurt und freue mich auf die kommenden Jahre.“

Schnüdel-Coach Gerd Klaus ist von der Vertragsverlängerung begeistert: „Christopher Kracun hat sich in den letzten Monaten wahnsinnig gut weiterentwickelt. Er ist zu einem echten Führungsspieler geworden und genießt einen hohen Stellenwert innerhalb der Mannschaft. Durch seine Standards strahlt er immer Gefahr aus, die direkten Freistöße sind zurecht gefürchtet in der Liga.“

Christopher Kracun hat für zwei weitere Spielzeiten unterschrieben.

WIR ARBEITEN FUSSBALL.