Nach dem überzeugenden Auftakt-Sieg in Nürnberg will der 1. FC Schweinfurt 05 am Freitagabend auch vor heimischem Publikum punkten. Erster Gegner im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion der Regionalliga-Saison 2017/18 ist der Aufsteiger VfB Eichstätt, der sich am ersten Spieltag 2:2 von Mitaufsteiger FC Unterföhring trennte.

In der abgelaufenen Bayernliga-Nord-Saison konnte sich Eichstätt mit 73 Punkten souverän die Meisterschaft sichern und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga Bayern realisieren. Garanten für diesen Aufstieg war das Stürmer-Duo um Fabian Eberle (26 Tore, 16 Vorlagen) und Florian Grau (18 Tore, neun Vorlagen). Bester Vorlagengeber war Mittelfeld-Spieler Fabian Schäll mit 18 Torvorbereitungen. Diese drei festen Bestandteile der letztjährigen Meistermannschaft stehen auch in dieser Saison für den VfB Eichstätt auf dem Platz, Fabian Eberle konnte in der ersten Partie der Saison bereits zwei Tore vorbereiten.

„Eichstätt ist eine sehr geschlossene Mannschaft, in der viel über Kameradschaft geht. Sie sind vorne sehr gefährlich und stehen hinten gut organisiert. Wenn wir aber voll konzentriert in das Spiel gehen, werden wir in dieser Saison, gerade daheim in Schweinfurt, nur sehr schwer zu schlagen sein. Das erste Heimspiel der Saison ist immer etwas besonders. Wir rechnen mit einer großen Kulisse und tollen Unterstützung“, so schätzt FC-05-Trainer Gerd Klaus den Aufsteiger ein und freut sich auf das erste Heimspiel der Saison im Willy-Sachs-Stadion.

Auch der Doppeltorschütze vom Auswärtssieg in Nürnberg Steffen Krautschneider freut sich auf das Spiel am Freitagabend: „Eichstätt ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die gerade in der Offensive hohe Qualitäten hat. Nichtsdestotrotz wollen und werden wir am Freitag alles geben, um unser erstes Heimspiel zu gewinnen.“

Freitag, 21.07.2017 um 19 Uhr im Willy-Sachs-Stadion: 1. FC Schweinfurt 1905 – VfB Eichstätt