Nach starken Heimsiegen gegen den Tabellenführer aus Unterhaching und im Frankenderby (Live auf SPORT1) gegen die Spielvereinigung aus Bayreuth wollen die Schnüdel am Gründonnerstag das dritte Spiel in Folge vor heimischem Publikum gewinnen. Als Tabellensiebter (41 Punkte) empfängt der FC Schweinfurt 05 den Aufsteiger (35 Punkte, 12. Platz) aus Rosenheim und möchte an die starken Ergebnisse der letzten Wochen anknüpfen. Bester Torschütze der Oberbayern ist Sascha Marinkovic mit 10 Treffern, zwei davon gelangen dem Stürmer im Hinspiel gegen die Schnüdel.

Dieses Spiel ging mit 4:2 an Rosenheim, am Gründonnerstag will der FC 05 nun ebenfalls sein Heimspiel gewinnen: „Die Offensive von Rosenheim ist brandgefährlich, da müssen wir sehr konzentriert spielen. Ich denke aber wir haben in den letzten Wochen gezeigt, dass wir defensiv gutstehen, das werden wir auch am Donnerstag wieder. Wir wollen und werden alles dafür geben, auch unser drittes Heimspiel in Folge zu gewinnen und hoffen auf eine ähnlich gute Kulisse wie beim Heimspiel gegen Bayreuth“, freut sich Schnüdel-Coach Gerd Klaus auf das Spiel am Gründonnerstag.

Neben dem Langzeitverletzten Nicolas Görtler sind auch Kevin Fery und Marius Willsch weiterhin fraglich.

Donnerstag, 19 Uhr im Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt

Schnüdel – TSV 1860 Rosenheim