FC 05 verliert 0:3 in Eichstätt / Am Samstag gegen Pipinsried

||FC 05 verliert 0:3 in Eichstätt / Am Samstag gegen Pipinsried

FC 05 verliert 0:3 in Eichstätt / Am Samstag gegen Pipinsried

Der FC 05 hat sein Auswärtsspiel am Samstag beim VfB Eichstätt 0:3 (0:1) verloren. Aus den vergangenen drei Partien holte Eichstätt damit sieben Punkte und lässt die Abstiegsregion vorerst hinter sich. Die Schnüdel hatten zuvor viermal in Serie nicht verloren. In einer zunächst ausgeglichenen Partie traf Eichstätts Fabian Eberle in der 33. Minute zum 1:0. Anschließend drückte Schweinfurt auf den Ausgleich, Adam Jabiri traf kurz nach dem Seitenwechsel den Pfosten. Doch es war wieder der Aufsteiger, der einnetzte: Lucas Schraufstetter köpfte nach einer Ecke zum 2:0 ein (51.).

Endgültig den Deckel drauf machte dann wieder Fabian Eberle. In der 65. Minute schloss der Offensivspieler einen mustergültigen Konter zum Doppelpack und zur 3:0-Führung ab. Am VfB-Sieg änderte auch die gelb-rote Karte gegen Sebastian Graßl wegen Handspiels (84.) nichts mehr. „Wir schaffen es auswärts einfach nicht, so leidenschaftlich zu spielen. Wir haben da nicht die Einstellung des jeweiligen Gegners“, ärgerte sich FC-05-Trainer Gerd Klaus. „Wir fordern es von den Spielern immer wieder ein, aber es kommt nicht.“

Rehabilitieren soll sich die Mannschaft nun im Heimspiel gegen einen anderen Aufsteiger, den FC Pipinsried, am Samstag (14 Uhr). „Wenn wir uns in die Winterpause noch halbwegs ordentlich rein retten, haben wir eine gute Chance, oben dran zu bleiben“, sagte Klaus.

Eichstätt: Gurski – Wolfsteiner, Waffler, Schmidramsl, Graßl – Panknin (66. Federl), Fries – Schäll (78. Kügel), Schraufstetter (87. Schröder), Scintu – Eberle. Schweinfurt: Eiban – Messingschlager, Strohmaier (55. Schlicht), Wolf (55. Jelisic), Paul – Fery, Billick – Willsch, Krautschneider, Weiß (46. Pieper) – Jabiri. Schiedsrichter: Benedikt Öllinger (SV Riedlhütte). Zuschauer: 780. Tore: 1:0 Fabian Eberle (32.), 2:0 Lucas Schraufstetter (51.), 3:0 Fabian Eberle (65.). Gelb-Rot: Sebastian Graßl (84., Eichstätt). Gelb: Waffler, Eberle – Paul, Jabiri, Messingschlager, Pieper.

2017-11-12T18:32:55+00:00
X