Der FC Schweinfurt 05 hat sich in der vergangenen Saison durch den Sieg im Toto-Pokal-Endspiel gegen Wacker Burghausen für die erste Hauptrunde des diesjährigen DFB-Pokals qualifiziert. Dieses Spiel findet am Sonntag, den 13.08.2017 um 15:30 Uhr im Schweinfurter Willy-Sachs-Stadion statt, Gegner ist Zweitligist SV Sandhausen.

Um auch im kommenden Jahr wieder im DFB-Pokal starten zu können, werden die Schnüdel auch in dieser Saison alles dafür tun, den Toto-Pokal zu gewinnen. Erste Hürde hierbei ist Bezirksligist TSV Gochsheim, der sich als Kreispokalsieger für den Landespokal Bayerns qualifizieren konnte. Gochsheim ist am vergangenen Wochenende in die neue Bezirksliga-Saison gestartet und musste sich vor heimischen Publikum dem FC Thulba mit 2:3 geschlagen geben. Die Niederlage war unglücklich, der Treffer zum 2:3 fiel erst in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Stefan Riegler, Chef-Trainer vom TSV Gochsheim freut sich auf das Spiel: „Die Rollen sind am Dienstag natürlich klar verteilt, der FC Schweinfurt ist eindeutiger Favorit gegen uns. Wir freuen uns sehr auf das Highlight und hoffen auf ein tolles Spiel vor großer Kulisse. Wir wollen uns gut verkaufen und werden da sein, sollte der FC schwächeln.“

Schnüdel-Coach Gerd Klaus schätzt das Spiel am Dienstag folgendermaßen ein: „Wir haben in der vergangenen Saison gesehen, wie wichtig der Toto-Pokal ist. Wir konnten uns durchsetzen und haben jetzt am Sonntag unser großes Spiel daheim gegen den SV Sandhausen. Wir werden auch in diesem Jahr wieder alles daransetzen, uns für den DFB-Pokal zu qualifizieren, auch wenn das natürlich kein Selbstläufer ist. Gochsheim wird gegen uns als geschlossene Mannschaft auftreten, wir müssen versuchen, früh zu treffen.“

Dienstag, 08.08.2017 um 18:30 Uhr in Gochsheim:

TSV Gochsheim – 1. FC Schweinfurt 05