Landesliga-U23 zurück in der Erfolgsspur

||Landesliga-U23 zurück in der Erfolgsspur

Landesliga-U23 zurück in der Erfolgsspur

Der FC 05 Schweinfurt II war mit einem klaren Ziel und einer klaren taktischen Marschrichtung nach Röllbach gekommen: Vor der Pause alles klar machen, danach den Vorsprung verwalten, und hinten die Null halten. Hinter alle drei Teilziele durfte Trainer Ulli Baumann jeweils ein Häkchen setzen. Auch ohne Mert Topuz, Lukas Illig (beide für die Erste abgestellt) und Christoph Schmidt (angeschlagen) zeigte die Elf, warum sie als Meisterschaftsfavorit gehandelt wird. Alle drei Treffer entstanden aus einem Schnittmuster: Balleroberung im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung des Gegners, Tempogegenstoß mit schnellen Kurzpässen in die Lücken, Tor – und schon war Röllbach in die Knie gezwungen.

„Schon nach dem 3:0 war zu spüren, dass deren Siegeswille gebrochen war“, so Baumann. Zwar gab es nach der Pause zwei brenzlige Situationen, in denen der Anschluss hätte möglich sein können. Aber einmal titschte der Ball auf die Schweinfurter Querlatte, ein zweites Mal entschärfte Keeper Christoph Saballus einen gefährlichen Ball. Der FC 05 II selbst hatte auch noch einige gute Kontergelegenheiten, die von der Offensive letztlich nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Im 17. ungeschlagenen Spiel in Folge stand erstmals seit langem hinten die Null.

Schweinfurt: Saballus – Schmitt, Ruft, Waigand, Heinze – St. Schmidt, St. Behr – Lehmann (80. Özdemir), Thomann (87. Papatzimos), Hillenbrand – Fleischer (77. M. Behr). Schiedsrichter: Gscheidl (Weiherhof). Zuschauer: 200. Tore: 0:1 Christopher Lehmann (13.), 0:2 Markus Thomann (32.), 0:3 Steffen Schmidt (34.).

2017-04-11T13:58:46+00:00
X