Der vor der Saison zum Fußball-Regionalligisten FC Schweinfurt 05 gewechselte Nikola Jelisic hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Juni 2019 verlängert. Sowohl bei 1860 München wie auch beim FC Bayern wurde Jelisic ausgebildet, ehe er vor dieser Spielzeit, nach einem halben Jahr in Cloppenburg (Regionalliga Nord), an den Main wechselte. In Schweinfurt kommt er auf 20 Einsätze in der Regionalliga Bayern, in welchen ihm drei Tore und zwei Vorlagen gelangen.

Jelisic freute sich über die Vertragsverlängerung. „Ich bin hier in Schweinfurt super aufgenommen worden, außerdem sind die Trainingsbedingungen und das Umfeld hier herausragend“, sagte der Offensivspieler. „Das Vereinskonzept gefällt mir sehr gut. Ich freue mich, den Weg zusammen mit der Mannschaft und den Fans gehen zu können. Mein Ziel nächste Saison ist die Meisterschaft in der Regionalliga und dann der Aufstieg in die dritte Liga.“

Schnüdel-Coach Gerd Klaus fand lobende Worte für Jelisic: „Ich bin sehr froh, dass wir Niko weiter an den Verein binden konnten. Er zeigt schon jetzt technisch außergewöhnliche Leistungen, ich bin mir aber sicher, dass er sich noch weiter steigern kann – wir werden noch viel Freude an ihm haben.“

WIR ARBEITEN FUSSBALL.