Neuzugang für die Schnüdel

Nach Michael Schlicht wechselt nun auch der 28-Jährige Verteidiger Patrick Wolf aus Zwickau zum FC Schweinfurt und will mit den Schnüdeln ab der kommenden Saison in der Regionalliga Bayern angreifen: „Ich bin mit Zwickau aus der Regionalliga in die Dritte Liga aufgestiegen und genau das will ich mit dem FC Schweinfurt wieder erleben. Ich habe mich in Schweinfurt ab dem ersten Gespräch wohl gefühlt, sowohl zu dem Trainer Gerd Klaus, wie auch zu Markus Wolf habe ich ein super Verhältnis. An die ambitionierten Ziele des Vereins glaube ich und werde alles dazu beitragen, dass wir diese Ziele auch gemeinsam erreichen werden.“

Der in Rheinland-Pfalz geborene Defensivspezialist spielte in der Jugend unter anderem für die Stuttgarter Kickers, den VfL Wolfsburg, den 1. FC Nürnberg, sowie für den 1. FC Kaiserslautern. Seit 2008 spielt der 1,89 Meter große Wolf im Herrenbereich und kommt auf insgesamt 71 Regionalliga- und 84 Drittliga-Spiele. Bei Schweinfurt hat Patrick Wolf nun einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben.

Schnüdel-Coach Gerd Klaus freut sich auf den Neuzugang: „Mit Patrick Wolf konnten wir einen sehr erfahrenen Spieler verpflichten. Er ist kopfballstark und spielt gute, eröffnende Pässe aus der Defensive heraus. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und wird uns dabei helfen, unsere angestrebten Ziele zu erreichen.“

WIR ARBEITEN FUSSBALL.