Regionalliga-Auftakt: FC 05 spielt 1:1 beim SV Schalding-Heining

||Regionalliga-Auftakt: FC 05 spielt 1:1 beim SV Schalding-Heining

Regionalliga-Auftakt: FC 05 spielt 1:1 beim SV Schalding-Heining

Der SV Schalding-Heining und der FC 05 haben sich im Eröffnungsspiel der Regionalliga Bayern mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden getrennt. Die Schweinfurter punkteten damit erstmals seit der Regionalliga-Zugehörigkeit in Passau. Vor über 1500 Zuschauern im Stadion am Reuthinger Weg hatte FC-05-Stürmer Nicolas Görtler die erste Großchance, scheiterte aber an einer Glanztat von SVS-Keeper Werner Resch (4.). Die Schaldinger lauerten auf Konter und nutzten ihre erste Gelegenheit zur doch etwas überraschenden Führung. Patrick Rott bediente mit einem feinem Pass Michael Pillmeier an der Strafraumgrenze, der die Kugel aus elf Metern überlegt an FC-Schlussmann Julian Schneider vorbei schob (14.). Steffen Krautschneider bot sich in der 21. Minute die große Chance zum Ausgleich, doch sein Drehschuss aus sieben Metern wurde von Resch entschärft. Die Gäste verbuchten auch in der Folgezeit mehr Spielanteile, doch Schaldings Abwehr stand sicher. Fünf Minuten vor der Pause tauchte Markus Gallmeier vor dem Gehäuse der Schnüdel auf, brachte aber keinen Druck hinter den Ball. Fast mit dem Halbzeitpfiff wäre beinahe das 1:1 gefallen, aber Görtler scheiterte mit seinem Linksschuss aus 14 Metern am Pfosten.

Gleich nach dem Seitenwechsel wurde ein Freistoß von Marco Haller geblockt. Kurz darauf versuchte sich der Neuzugang erneut aus der Distanz, zielte aber über das SVS-Gehäuse. Dann gelang doch der längst verdiente Ausgleich: Eine Linksflanke von Görtler fand Adam Jabiri, der gegen die Laufrichtung von Resch ins lange Eck köpfte. Angetrieben vom starken Haller versuchten die Schnüdel, weiter Druck zu machen. Die Hausherren blieben über schnelle Gegenstöße und Standardsituationen gefährlich und hatten in der 77. Minute Glück, dass Steffen Krautschneider wiederum nur den Pfosten anvisierte. Nur eine Zeigerumdrehung später stand Krautschneider frei vor Resch, konnte ihn aus 14 Metern aber nicht überwinden. Auch Kevin Fery fand seinen Meister im überragenden Schaldinger Torhüter (86.), der seiner Elf den Punkt am Ende festhielt. „Das war auf dem Boden ein gutes Spiel“, sagte FC-05-Trainer Gerd Klaus. „Schalding hat wieder stark gefightet. Wir haben die Partie zum Schluss in den Griff bekommen und hatten bei zwei Pfostenschüssen Pech. Der Schaldinger Torwart hat überragend gehalten. Die Liga ist eng. Jedes Spiel ist ein 50-50-Spiel.“ SVS-Coach Anton Autengruber meinte: „Wenn man die Torchancen von Schweinfurt sieht, war es für uns ein Punktgewinn.“

Im Vorfeld der Partie hatte der BFV mit einem großen Rahmenprogramm den Countdown zur fünften Spielzeit der bayerischen Amateur-Spitzenliga eingeläutet: Wolfgang Wagner (Vorsitzender des SV Schalding-Heining) sowie Kabarettist und Schirmherr „Hannes“ Ringlstetter begrüßten die Zuschauer. Vertreter aller 18 bayerischen Regionalligisten liefen unter Applaus mit Patenkindern in den Vereinstrikots ins Stadion ein und schürten damit die Lust auf 34 Spieltage Amateur-Spitzenfußball! In einer Talkrunde blickten Markus Clemens (Fußball-Abteilungsleiter des SV Schalding-Heining) und Markus Wolf (Vorsitzender des 1. FC Schweinfurt 05) gemeinsam mit BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher auf die bevorstehende Spielzeit. „Die Regionalliga Bayern wird von Jahr zu Jahr stärker“, sagte Wolf. „Ich erwarte auch in dieser Saison wieder guten Fußball.“

Schalding: Resch – Kurz, Rott, Krenn (54. Gressel), Köck, Eibl, Tiefenbrunner (75. Buchinger), M. Huber, Wirth, Gallmaier, Pillmeier (59. Wiesmaier)

Schweinfurt: Schneider – Messingschlager, Janz, Bechmann, Paul, Jelisic (66. Willsch), Haller, Fery, Krautschneider, Görtler (84. Güthermann), Jabiri.

Tore: 1:0 Pillmeier (14.), 1:1 Jabiri (59.) – Schiedsrichter: Bacher (Amerang) – Zuschauer: 1514.

2017-03-29T18:23:23+00:00
X