BAYERNLIGA: U19: FC Ingolstadt 04 – 1. FC Schweinfurt 05 4:2 (0:2). U17: 1. FC Schweinfurt 05 – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0). U15: 1. FC Schweinfurt 05 – SV Viktoria Aschaffenburg 1:3 (0:1)

||BAYERNLIGA: U19: FC Ingolstadt 04 – 1. FC Schweinfurt 05 4:2 (0:2). U17: 1. FC Schweinfurt 05 – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0). U15: 1. FC Schweinfurt 05 – SV Viktoria Aschaffenburg 1:3 (0:1)

BAYERNLIGA: U19: FC Ingolstadt 04 – 1. FC Schweinfurt 05 4:2 (0:2). U17: 1. FC Schweinfurt 05 – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0). U15: 1. FC Schweinfurt 05 – SV Viktoria Aschaffenburg 1:3 (0:1)

U19 Bayernliga
Samstag, 21.04.2018, 11:00 Uhr
Sport Tenne Stelzer Stadion
Rasenplatz, 100 Zuschauer
Spielnummer 109

 

FC Ingolstadt 04 – 1. FC Schweinfurt 05   4:2 (0:2)

Schweinfurts U19 stark verbessert.

Der Mannschaftskreis wurde zum ersten Mal in der Saison gebildet, auch wenn es eine bittere Niederlage war, zeigt es das Team mit Trainer Feidel und Betreuer Halbig vereint.

Der Nachwuchs des FC 05 spielte beim Ligaprimus in der ersten Halbzeit groß auf. Die Mannschaft war nach dem kurzfristigen Trainerwechsel, Norbert Feidel löste Martin Müller ab, im Vergleich zum letzten Heimspiel nicht wieder zuerkennen und hat dem FCI einen großen Kampf geboten.

In der ersten Halbzeit hat man mit Mut, Selbstvertrauen und Kampfbereitschaft immer wieder den Ball in die Tiefe gesucht. Dadurch ging man sehr früh im Spiel, in der vierten Spielminute, durch Cristian Fischer in Führung. Danach bissen sich die Schanzer mit vielen langen Bällen die Zähne an der gut formierten und kompakt stehenden Schweinfurter Defensive aus, die im Vergleich zur Vorwoche vom neuen Trainer auf drei Positionen verändert wurde. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit vollendete Nicolas Pfarr einen sauber herausgespielten Angriff über die rechte Seite per Volley aus 16 Metern zum 0:2 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit hat man zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt den Anschlusstreffer in der 47. Spielminute kassiert. Danach wirkten die Jungschnüdel verunsichert und fielen in alte Muster zurück, da man keinen Mut mehr zeigte, spielerisch kaum zur Entlastung kam und konditionell immer mehr abbaute. Von der 61.-68. Spielminute musste der FC 05 dann drei Gegentore gegen eine entfesselt spielende Ingolstädter Mannschaft hinnehmen.

4:2 war der Endstand nach einem tapferen Kampf der Schweinfurter und zwei völlig verschiedenen Halbzeiten.
Somit konnten die Schanzer ihren 18. Sieg im 19. Saisonspiel feiern und sind aufgrund dessen souveräner und verdienter Meister der Bayernligasaison 2017/18.
Der 1. FC Schweinfurt 05 gratuliert dazu den U19 Schanzern um Trainer Roberto Pätzold zum Aufstieg in die Bundesliga.

Fazit und O-Ton FC 05 Trainer Norbert Feidel: “ Nach nur einer Trainingseiheit kann ich stolz darauf sein, dass meine Mannschaft von Beginn an all das umgesetzt hat, was ich gefordert habe. Die positiven Akzente werden wir in den kommenden Spielen so umsetzen, dass wir den Rest der Saison erfolgreich gestalten.“

Das nächste Heimspiel in der U19-Bayernliga gegen die SG Quelle Fürth findet am Sonntag, 29.04.2018 um 13 Uhr im Willy-Sachs-Stadion statt.

Aufstellung:
Borzel, Schmitt, Alawami, Kommer, Pfarr, Binder, Reck (65. Hiltl), Fischer, Göller (85. Müller), Brachat (78. Halbig), Weismantel

Tore: 0:1 Cristian Fischer (4. Min.), 0:2 Nicolas Pfarr (36. Min.), 1:2 Maximilian Ahammer (47. Min.),
2:2 Joseph Königsdorfer (61. Min.), 3:2 Joseph Königsdorfer (66. Min.), 4:2 Serhat Imsak (68. Min.)

besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 100

Trainer: Norbert Feidel
Berichtverfasser und Bilder: Gunder Pfarr

 

 

U17 Bayernliga
Samstag, 21.04.2018, 15:00 Uhr
Willy-Sachs Stadion Schweinfurt
50 Zuschauer
Spielnummer 103

1. FC Schweinfurt 05 – SSV Jahn Regensburg 1:1 (0:0)

Unentschieden geht für beide Seiten in Ordnung.

Am vergangenen Samstag traf die U17 des 1. FC Schweinfurt 05, bei fast schon hoch sommerlichen Temperaturen, auf die U17 von Jahn Regensburg.

Genau umgekehrt zur Woche davor, verschlief die Heimelf die Anfangsphase komplett. Die Regensburger waren von Beginn an sehr bissig in den Zweikämpfen und versuchten über ihr aggressives Pressing den Ball tief in der Hälfte der Hausherren zu gewinnen. Dies sollte ihnen punktuell auch immer wieder gelingen. Mit einem 0:0 Pausenstand ging die sehr physisch geführte Partie in die Halbzeit.

Auch nach der Halbzeit störten die Regensburger durch ihre Spielweise immer wieder die Spielaufbauversuche der jungen Schnüdel. Die Heimelf tat sich sichtlich schwer ihren eigenen Rhythmus zu finden. Kurz nach wieder Anpfiff der Partie, erzielten die Regensburger den Führungstreffer. Auf der linken Seite verlor man im Aufbauspiel fahrlässig den Ball. Dieser Fehler konnte nicht mehr gut gemacht werden. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient.

Doch mit andauernder Spielzeit kämpfte sich die U17 der Schnüdel in die Partie. Im Gegensatz zu den Regensburger Kräften, welche sichtlich nach ließen, konnte die Heimelf in der Schlussphase ihr Tempo hoch halten. In Folge dessen kamen die Schnüdel in der 75. Spielminute, nach einem Kopfballtreffer durch Nicolas Reinhart, nicht unverdient zum Ausgleichstreffer. In den letzten Minuten drängte man auf den Führungstreffer, der jedoch nicht fallen sollte.

„Den Punktgewinn nehmen wir so mit. Wir haben uns am Samstag schwer getan in unseren eigenen spielerischen Rhythmus zu finden. Trotzdem haben wir bewiesen, dass wir auch in der Schlussphase der Saison einen sehr guten Fittnesszustand haben. Letztlich geht das Unentschieden für beide Seiten in Ordnung.“ zog Trainer Jannik Feidel sein Fazit.

Die Mannschaft befindet sich nun mit 18 Tabellenpunkten, auf dem 6. Platz in der Tabellenmitte der Bayernliga.

Am Sonntag, den 29.04.2018 um 15:00 Uhr trifft die U17 im heimischen Willy-Sachs Stadion auf den Siebtplatzierten der Bayernliga, die SpVgg Ansbach.

Aufstellung:
Jan Reichert, Valdez (71. Glykos), Schwab (21. Wehner), Knöll (21. Wagner), Wirth, Reinhart, Pinick, Beck (71. Kluck), Gnerlich, Landeck, Stühler

Tore:
0:1 Benedikt Fischer (41. Min), 1:1 Nicolas Reinhart (75. Min)

Besondere Vorkommnisse: keine

——————————————
Trainer: Jannik Feidel, Jürgen Götz (Co-Trainer)
Bericht: Jannik Feidel
Fotos: Klaus Beck

 

U15 Bayernliga
Sonntag, 22.04.2018, 10:30 Uhr
SR: Sven Thoma
Willy-Sachs Stadion Schweinfurt, Platz 2
Rasenplatz
Spielnummer: 18

 

1. FC Schweinfurt 05 – SV Viktoria Aschaffenburg   1:3 (0:1)

Klare Überlegenheit von Viktoria Aschaffenburg

Schon in den ersten Minuten wurde deutlich, dass eine kleine Überlegenheit der Aschaffenburger vorhanden war. In der 9. Minute kam dann auch schon die 1:0 Führung für Aschaffenburg. Die knappe halbe Stunde später gab es für die Zuschauer sehr viel schönen Fußball zu sehen. Nicht nur von Viktoria Aschaffenburg, sondern auch vom FC Schweinfurt 05. Schöne Spielzüge, als auch sehr knappe Torchancen waren zu sehen. Die zweite Halbzeit war wieder von vielen schönen Spielzügen und vielen Torchancen geprägt. In der 40. Minute kam dann aber das 2:0 für Aschaffenburg. Kurz vor Schluss gab es dann auch noch das 3:0 für Viktoria Aschaffenburg. Aber die Schweinfurter wollten das nicht auf sich sitzen lassen und haben in der letzten Spielminute noch ein Tor geschossen.
Somit endete das Spiel 1:3.

Derzeitig befindet sich der FC Schweinfurt 05 auf dem 5. Platz.
Das nächste Spiel bestreiten sie am 29.04. gegen Erlangen-Bruck in Erlangen.

Aufstellung:
Fabian Christof, Lorenz Kuhn, Daniel Brozmann, Jule Dickmeis, Robin Zeitler, Felix Back, Maximilian Stahl, Luca Friedrich, Enrico Lingor, Luis Firsching, Alexander Löwen

Tore: Matteo Karas (9‘ 0:1), Leon Sauer (40‘ 0:2), Matteo Karas (67‘ 0:3), Felix Back (70‘ 1:3)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 80

——————————————
Trainer: Chris Brauner, Marco Firsching (Co-Trainer)
Bericht: Maximilian Löwen
Fotos: Maximilian Löwen

2018-04-27T19:55:41+00:00
X