Doppelinterview vor dem Relegations-Derby der Schnüdel U23 und dem FC Sand am Samstag

|, Regionalliga Bayern|Doppelinterview vor dem Relegations-Derby der Schnüdel U23 und dem FC Sand am Samstag

Doppelinterview vor dem Relegations-Derby der Schnüdel U23 und dem FC Sand am Samstag

Am Samstag um 16 Uhr findet das Rückspiel der Bayernliga-Relegation zwischen der U23 des FC 05 und dem FC Sand im Willy-Sachs-Stadion statt. Das Hinspiel in Sand endete 2:2, die Schweinfurter U23 konnte eine 2:0 Führung leider nicht über die Zeit bringen.

Vor dem wichtigen Derby am Samstag haben wir mit dem Chef-Trainer Berthold Göbel, sowie mit dessen Kapitän Steffen Schmidt gesprochen.

Wie stehen Eure Chancen am Samstag gegen den FC Sand im heimischen Willy-Sachs-Stadion?

Schmidt: „Die Chancen stehen gut. Wir haben zwei Auswärtstore erzielen können, auch wenn sich das 2:2 am Ende wie eine Niederlage angefühlt hat. Das muss raus aus den Köpfen, am Samstag geht es wieder bei Null los. Sand muss kommen und muss ein Tor schießen. Sollte uns die Führung gelingen, stehen die Chancen natürlich sehr gut für uns – dann sind wir im klaren Vorteil“

Göbel: „Ich denke, die Chancen stehen 50/50“.

Was muss sich im Vergleich zum Hinspiel ändern, um die Relegationsrunde gegen den FC Sand zu überstehen?

Göbel: „Wir müssen die Leistung der ersten Halbzeit aus dem Hinspiel toppen und versuchen das Spiel zu gewinnen, ansonsten wird es gegen Sand nicht reichen. Ich freue mich aber auf dieses Spiel, weil ich weiß, was die Spieler alles investieren, um in die nächste Runde zu kommen“.

Schmidt: „Wir müssen zusehen, dass wir den Ball gut und sauber nach vorne spielen. Außerdem müssen wir schauen, dass wir über 90 Minuten konzentriert spielen. Das ist uns in der zweiten Halbzeit in Sand leider nicht gelungen, zu viele leichte Fehler haben uns am Ende das Spiel gekostet“.

Warum sollten am Samstag viele Anhänger der Schnüdel ins Willy-Sachs-Stadion kommen?

Schmidt: „Es gibt doch nichts schöneres als das Relegationsspiel am Samstag, in dem auf Grund des Hinspiels noch alles möglich ist. Ich glaube weiter fest an den Klassenerhalt und würde mich natürlich über jede Menge Unterstützung von außen freuen“.

Göbel: „Weil sich die Jungs die letzten Jahre zerrissen haben, um da zu stehen, wo sie jetzt sind. Jeder einzelne der Mannschaft lebt den 1. FC Schweinfurt 05. Die meisten sind seit mehreren Jahren im Verein und haben viele Jugendmannschaften der Schnüdel durchlebt. Es wäre wirklich klasse, wenn diese Vereinstreue die Unterstützung der Schweinfurter Fans bekommen würde am Samstag. Die Jungs spielen für die Schweinfurter Jugend und geben alles dafür, dass die U23 auch im kommenden Jahr in der Bayernliga spielen kann. Ich verneige mich vor dieser Mannschaft“.

Samstag, 16 Uhr im Willy-Sachs-Stadion (Platz 9): Schnüdel U23 – FC Sand

 

2018-05-25T13:09:11+00:00
X