BAYERNLIGA: U19 – SG Quelle Fürth – 1. FC Schweinfurt 05 0:1 (0:0). U17 – SpVgg Ansbach – 1. FC Schweinfurt 05 2:1 (0:1). U15 – 1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen Bruck 2:1 (0:1)

||BAYERNLIGA: U19 – SG Quelle Fürth – 1. FC Schweinfurt 05 0:1 (0:0). U17 – SpVgg Ansbach – 1. FC Schweinfurt 05 2:1 (0:1). U15 – 1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen Bruck 2:1 (0:1)

BAYERNLIGA: U19 – SG Quelle Fürth – 1. FC Schweinfurt 05 0:1 (0:0). U17 – SpVgg Ansbach – 1. FC Schweinfurt 05 2:1 (0:1). U15 – 1. FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen Bruck 2:1 (0:1)

U19 Bayernliga
Sonntag, 29.10.2017, 13:00 Uhr
Sportanlage TV Fürth 1860, Platz 1
Rasenplatz, 100 Zuschauer
Spielnummer 50

SG Quelle Fürth – 1. FC Schweinfurt 05    0:1 (0:0)

Schweinfurts U19 holen wichtigen Dreier beim Schlusslicht SG Quelle Fürth


Das Spiel fand auf einem ungepflegten kleinen, nicht den Mindestmaßen entsprechenden Kunstrasenplatz, der vor dem Spiel noch vom stehenden Wasser befreit werden mußte, statt.
Einsatz und Kampf, auch viele kleine körperliche Fouls, war die hauptsächliche Spielart der Heimmannschaft. In der gesamten ersten Halbzeit zeichneten sich nur zwei echte Torchancen ab. In der 15. Spielminute führte Fürth einen Freistoß aus circa 20 Metern Torentfernung aus. Den hohen, vor der Torlinie absinkenden Ball konnte der Torwart gerade noch unter Kontrolle bringen. Auch der FC 05 hatte seine Chance auf das Führungstor. Doch der gefährliche Flachschuss von Yasir Aldijawi von der Strafraumgrenze wurde vom SG-Torwart noch abgefangen (22.).
In der zweiten Spielhälfte versuchte die SG Quelle Fürth das erste Tor zu erzielen und stürmte überwiegend. Jedoch der FC 05 lies sich nicht beirren.
Als der SG-Torwart einen Freistoß von Nicolas Pfarr nur abklatschen konnte, war Luca Reck zur Stelle und erzielte das heißumkämpfte 0:1 Führungstor.
Diesen Spielstand konnte die Heimmannschaft vier Minuten später nicht berichtigen, da wiederum der Torwart einen Kopfball aus zehn Metern nach einem Einwurf unschädlich machte. Die letzten Torchancen des Spiels hatte der vom FC 05 eingewechselte Christian Fischer, der sich auf der linken Seite durchsetzte und knapp am rechten Torpfosten vorbei schoß (82.) und eine Minute später wiederum frei zum Schuss kam, den Ball der Torwart jedoch noch unter Kontrolle bringen konnte. Für den Rest des Spiels hielt sich der FC 05 besser in Schwung und gewann die Partie zurecht.

Das nächste Spiel gegen die SpVgg Landshut findet am Sonntag, 05.11.2017 um 14.00 Uhr in Landshut statt.

Aufstellung:
Kruppa, Baum, Alawami, Schmitt, Brachat, Hiltl, Pfarr, Binder (72. Göller), Aldijawi (61. Reck)), Weismantel (80. Fischer), Brätz

Tore:
0:1 Luca Reck (71. Min.)

besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 100

——————————————————————
Trainer: Martin Müller, Andreas Weilhöfer (Co-Trainer)
Bericht: Günter Kürschner

 

U17 Bayernliga
Sonntag, 29.10.2017, 11:00 Uhr
Xaver-Bertsch-Sportpark
Rasenplatz, 50 Zuschauer
Spielnummer 44

SpVgg Ansbach – 1. FC Schweinfurt 05   2:1 (0:1)

Die U17 unterliegt in Ansbach mit 2:1 bei einem von Sturmböen geprägten Spiel

Es fing alles so gut an, jedoch konnten die Schnüdel ihr Erreichtes, in dem von starken Sturmböen geprägten Spiel gegen einen vermeindlich auf „Augenhöhe“ anzusiedelnden Gegner, nicht bis zum Spielende halten.

In den ersten Minuten hatten die Spieler auf beiden Seiten erst mal große Probleme mit der Ballkontrolle bei den starken Windböen. Die Schnüdel konnten hier leider nicht die Windrichtung gekonnt ausnutzen. Das Zuspiel und die Torabschläge auf beiden Seiten waren teilweise kaum zu berechnen bzw. vorherzusehen.

 

In der 34. Minute konnte dann Tim Stühler im Strafraum-Gewimmel seine Mannschaft mit seinem vierten Bayernliga-Tor in Führung bringen. So ging man dann auch in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nutzten die Ansbacher ihre erste Chance durch Robin Lipp in der 42. Minute und glichen zum eins zu eins aus. Die 05er waren völlig überrascht von dem nun mit offensivem Druck auftretenden Gegner, der nach Seitenwechsel auch noch durch die Windrichtung unterstützt wurde.

Die anschließend durch Auswechslungen erhofften Veränderungen des Trainers blieben aus, und so folgte kurz vor Schluss in der 77. Minute durch Leon Hufnagel der Führungstreffer für die Ansbacher in einem hart umkämpften Spiel.

Die U17 steht nun aktuell auf dem achten Tabellenplatz in der Bayernliga. Bleibt zu hoffen, dass am kommenden Samstag die nächsten drei Punkte eingefahren werden können, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu verhindern und wieder Selbstvertrauen zu tanken.

Das nächste Bayernliga-Spiel der 05er wird am Samstag, den 04.11.2017, um 15:00 Uhr im Willy-Sachs Stadion in Schweinfurt angepfiffen. Der Spielgegner ist der aktuell Tabellenletzte, die SpVgg Unterhaching 2.

Aufstellung:
Jan Reichert, Wehner, Schwab, Knöll (80. Valdez), Pinick, Beck (63. min – Dimter), Gnerlich, Landeck, Kluck (51. min Glykos), Stühler, Wagner

Tore:
0:1 Tim Stühler (34. min), 1:1 Robin Lipp (42. min), 2:2 Leon Hufnagel (77. Min)

Besondere Vorkommnisse: keine

Zuschauer: 50

——————————————
Trainer: Jannik Feidel, Jürgen Götz (Co-Trainer)
Bericht: Klaus Beck
Fotos: Klaus Beck

 

U15 Bayernliga
Samstag, 28.10.2017, 11:00 Uhr
SR: Ramon Taub
Willy-Sachs Stadion Schweinfurt, Nebenplatz 2
Rasenplatz
Spielnummer: 9

1.FC Schweinfurt 05 – FSV Erlangen Bruck 2:1 (0:1)

Niederlage zur Halbzeit und doch noch der Sieg am Ende für die Schnüdel

Von Beginn an hatten die Schweinfurter den Ehrgeiz zu gewinnen. Zu ihrem Pech bekamen sie in der 29. Minute das erste Tor und lagen somit 0:1 hinten. Viele Chancen sind nicht genutzt worden. Sowohl die Schweinfurter Jungs, als auch die Jungs aus Erlangen hatten ihre Chancen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit passierte nicht mehr viel spannendes, was in der zweiten Halbzeit komplett anders verlief. Sehr viele schlaue Spielzüge konnte man auf Seiten der Schweinfurter U15 sehen.
Das Zusammenspiel hat die Jungs trotzdem noch nicht zum Ausgleich verholfen. Erst als es einen Freistoß für die Schweinfurter gegeben hat, konnte Lino Schramm nach langem Hoffen endlich den Ausgleich erzielen. Damit hat der Ehrgeiz die Schweinfurter gepackt und sie haben weiterhin ein tolles Spiel gemacht. Kurz vor Schluss in der 67. Minute gab es dann noch das 2:1 für die Schweinfurter. Das wollten die Jungs aus Erfurt natürlich wieder aufholen, doch anstatt Fußball zu spielen waren sie mehr mit gegenseitigem motzen beschäftigt.
Die Schweinfurter befinden sich derzeit auf Tabellenplatz 3.
Das nächste Spiel ist in der Sportanlage Pödeldorfer Str. 180b, in Bamberg am 04.11. um 12 Uhr.

Aufstellung:
Leon Miller, Jule Dickmeis, Lucas Schneider, Fabio Stütz (36‘ Noah Döll), Elias Reiher, Robin Zeitler (61‘ Kai Halbig), Maximilian Stahl (53‘ Luca Friedrich), Lino Schramm, Damion Downs (45‘ Lorenz Kuhn), Luis Firsching, Alexander Löwen

Tore: Nikilas Raatz (29‘ 0:1), Lino Schramm (42‘ 1:1), Elias Reiher (67‘ 2:1)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 70

——————————————
Trainer: Chris Brauner, Marco Firsching (Co-Trainer)
Bericht: Maximilian Löwen
Fotos: Maximilian Löwen

 

2017-11-01T15:54:50+00:00
X