Bezirksoberliga: U16 – Junge Schnüdel gewinnen an der Mainaue. Würzburger FV – FC Schweinfurt 05 1 : 2 (1 : 2)

||Bezirksoberliga: U16 – Junge Schnüdel gewinnen an der Mainaue. Würzburger FV – FC Schweinfurt 05 1 : 2 (1 : 2)

Bezirksoberliga: U16 – Junge Schnüdel gewinnen an der Mainaue. Würzburger FV – FC Schweinfurt 05 1 : 2 (1 : 2)

U16 Bezirksoberliga Unterfranken
Sonntag, 05.11.2017, 15:00 Uhr
SR: Maximilian Zimmermann
Sepp-Endres-Sportanlage Würzburg, Platz 2
Kunstrasenplatz, 50 Zuschauer
Spielnummer 54

Würzburger FV – FC Schweinfurt 05   1 : 2 (1 : 2)

Junge Schnüdel gewinnen an der Mainaue

Mit 2 : 1 entschieden die Schweinfurter das Unterfrankenderby der Bezirksoberliga Unterfranken für sich und konnten damit ihre Tabellenposition festigen. Von Beginn an entwickelte sich zwischen den beiden Spitzenteams ein umkämpftes, aber faires Spiel, in dem die Schweinfurter vor allem in der ersten Halbzeit ihre gute Form zeigten. Von Beginn an übernahmen sie die Spielkontrolle und starteten nach Balleroberungen immer wieder vielversprechende Angriffe. So in der 7. Spielminute, als Philipp Hack von seinem Sturmkollegen Tim Stecklein freigespielt wurde und seinen Torschuss ganz knapp neben das Tor setzte. In der 10. Spielminute dann die verdiente Führung. Fabio Konrad wurde aus dem Mittelfeld schön freigespielt und ließ mit seinem präzisen Schuss den Gästetorhüter keine Abwehrchance. Es folgte die beste Spielphase der Schnüdel. Nach weiteren guten Tormöglichkeiten war es wieder Fabio Konrad, der in der 20. Minute das 2 : 0 nach einer Flanke von Simon Götz per Kopf erzielte. Die Mannen von Trainer Thorsten Reck verpassten es trotz weiterer Tormöglichkeiten auf 3 : 0 zu erhöhen und ermöglichten es somit den Würzburgern im Spiel zu bleiben. Mit einem sehenswerten Freistoß kurz vor der Halbzeit erzielte dann Simon Schäffer den Anschlusstreffer.

In der zweiten Hälfte verloren die Schweinfurter ihre Kontrolle über das Spiel. Jetzt waren es die Würzburger, die immer mehr die Oberhand im Mittelfeld gewannen, auch weil die Schweinfurter in der Vorwärtsbewegung zu oft unnötig den Ball verloren. Trotz mehr Spielanteile schafften es die Würzburger aber nur selten, das von Thorsten Kritzner sehr aufmerksam gehütete Tor der Schweinfurter in Gefahr zu bringen. Erst ein strittiger Foulelfmeter brachte die Gäste in der 65. Spielminute noch einmal ins Wanken. Die jungen Schnüdel hatten aber das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite, weil Simon Schäffer den Elfmeter an den Außenpfosten setzte. Erst in der Schlussphase erspielten sich die Schweinfurter zwei weitere gute Tormöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. So blieb es beim glücklichen, aber aufgrund der spielerischen Leistung in der 1. Halbzeit verdienten Sieg des FC 05.

FV Würzburg:
Schießer, Purucker, Rabe, Vierneisel, Haidari (62. Bajrami), Schäffer, Hochstein, Seubert (54. Habte), Landeck, Wolz (41. Meusert), Ronge

FC Schweinfurt 05:
Kritzner, Roth (55. Hochrein), Hartmann, Henninger, Reck, Konrad, Binder, Hack (41. Schölzke), Götz, Schmid, Stecklein (41. Sari)

Tore:
0 : 1 Konrad (10.), 0 : 2 Konrad (20.), 1 : 2 Schäffer (39.)

Besondere Vorkommnisse: Keine

Zuschauer: 50
——————————————
Trainer: Thorsten Reck
Bericht: Roland Hack

2017-11-06T21:29:51+00:00
X